•   7.8.: Heute im Heibel-Ticker: Von wegen Sommerloch https://bit.ly/3fB7VP2 #Börse #Aktien   7.8.: Heute im Heibel-Ticker: Von wegen Sommerloch https://bit.ly/3fB7VP2 #Börse #Aktien   7.8.: Heute im Heibel-Ticker: Von wegen Sommerloch https://bit.ly/3fB7VP2 #Börse #Aktien   7.8.: Heute im Heibel-Ticker: Von wegen Sommerloch https://bit.ly/3fB7VP2 #Börse #Aktien
Corner left black
Corner right black

Archiv Heibel-Ticker PLUS

» zurück zur Übersicht

11.05.2020:

______________________________________________

H E I B E L - T I C K E R P L U S U P D A T E

F I N A N Z I N F O R M A T I O N E N

- Einfach einen Tick besser -
______________________________________________

DEUTSCHE BIBLIOTHEK : ISSN 1862-5436
15. Jahrgang - Update 11 (11.05.2020)
Erscheinungsweise: Bei Bedarf
* Bitte Schriftart Courier einstellen *
(-;______________________________________________;-)

I N H A L T

01. TICKER-UPDATE: VORSICHTIGE KÄUFE, GEDULDIG BLEIBEN
02. DISCLAIMER / HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND RISIKOHINWEISE
03. AN-/ABMELDUNG

==============================================================
01. TICKER-UPDATE: VORSICHTIGE KÄUFE, GEDULDIG BLEIBEN
==============================================================

Liebe Börsenfreunde,

ich hatte versprochen, mich heute mit Details zu möglichen Käufen bei Ihnen zu melden: Accell und Twitter hatte ich genannt, aber auch General Electric und Marvel haben zwischenzeitlich Wunschkurse erreicht.

ACCELL ZU TEUER

Heute früh ist die Aktie von Accell um 16% auf 19,40 EUR angesprungen. Keine Ahnung, ob das aufgrund meiner Analyse erfolgt. Ich möchte daher darauf hinweisen, dass wir niemals den Kursen hinterher laufen. Wer in einen solchen Kurssprung hinein kauft, vielleicht sogar unlimitiert kauft, ist selber schuld.

Ich würde daher auf eine Konsolidierung dieses Kurssprungs auf 17 Euro warten. Das ist ein Kursniveau, bei dem ich das Chance/Risiko-Verhältnis als vorteilhaft einschätze. Darüber leider nicht mehr.

TWITTER KAUFEN BIS 27,50 EUR

Twitter zieht heute früh leicht an. Doch das Niveau von vor den Q-Zahlen ist noch nicht erreicht. Ich würde Twitter zu Kursen unter 27,80 Euro einsammeln. Bitte verwenden Sie auch für Twitter unbedingt nur limitierte Kauforders: Der Handel dieser Aktie findet überwiegend in den USA statt, und der US-Handel startet erst um 15:30 Uhr MESZ. Wer jetzt zu teuer kauft, muss damit rechnen, dass der Kurs nach Eröffnung der US-Börsen deutlich zurück kommt. Oder anders ausgedrückt: Es gibt keinen Grund zur Hektik, denn sobald die US-Börsen offen sind, gibt es auch hier in Deutschland ausreichend Liquidität, um jedem von Ihnen den Kauf zu ermöglichen, ohne den Kurs in die Höhe zu treiben.

Kurze Erklärung dazu: der Kurs bildet sich aus Angebot und Nachfrage. Solange die US-Börsen noch nicht offen sind, werden Angebot und Nachfrage aus Deutschland in Einklang gebracht. Wenn wir nun plötzlich die Nachfrage vergrößern, steht dem kein entsprechendes Angebot gegenüber. Also steigt der Kurs.

Wenn die US-Börsen offen haben, gibt es für die deutschen Börsenbetreiber die Möglichkeit, eine große Nachfrage hier in Deutschland mit dem großen Aktienangebot aus den USA in Einklang zu bringen. Der Kurs wird dann von uns also nicht bewegt.

Ich würde eine halbe Wachstumsposition in Twitter eingehen, sofern wir zu 27,50 EUR dran kommen.

GENERAL ELECTRIC KAUFEN UNTER 6 EUR

General Electric ist die US-Version unserer Siemens. Wenn wir mit dem Management von Siemens seit einiger Zeit hadern, dann ist das Management bei General Electric eine einzige Katastrophe gewesen.

Seit zwei Jahren ist Larry Culp CEO von GE. Während der Finanzkrise war GE als Bank mit angehangener Elektroabteilung stark unter Druck geraten. Von diesen Turbulenzen hat sich der Konzern bis heute kaum erholt. Culp ist nun mit harter Hand dabei, unprofitable Geschäftszweige abzustoßen und die verbleibenden Industriebereiche zu stärken. Das ist zunächst teuer, daher ist der Aktienkurs weiter gefallen. Neue Tiefs wurden aber auch im Ausverkauf im März nicht mehr erreicht.

Inzwischen werden 95 Mrd. USD Jahresumsatz mit einer Marktkapitalisierung von nur noch 51 Mrd. USD bewertet. Das KGV für 2019 war bei 10, im laufenden Jahr wird allerdings ein Gewinneinbruch befürchtet, so dass das KGV 20e auf 40 springt.

Vor 10 Tagen hatte Culp Q-Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht: der Umsatz lag über, der Gewinn jedoch unter den Erwartungen. Ich werte diese Zahlen so, dass die Rosskur langsam zu wirken beginnt, das Geschäft zieht an – trotz Coronakrise –, doch weiterhin sind hohe Kosten zu tragen – insbesondere auch wegen der Coronakrise.

Auf dem aktuellen Kursniveau nahe den Allzeittiefs haben wir ein günstiges Chance/Risiko-Verhältnis: Unter 5,50 EUR dürfte der Kurs nicht rutschen. Sollte es von hier an jedoch aufwärts gehen, so ist selbst eine Kursverdopplung in meinen Augen möglich.

Daher würde ich die Aktie zu Kursen unter 6 Euro ins spekulative Depot Depot holen. Auch für GE gilt: Wenn um 15:30 Uhr der US-Handel eröffnet, ist die Liquidität höher und wir dürften dran kommen, ohne den Kurs zu bewegen. Bitte also auch hier nur mit limitierten Kauforders arbeiten.

Sobald wir diese spekulative Position haben, würde ich einen Stopp Loss auf 5,50 EUR setzen.

MARVELL FALSCHER WUNSCHPREIS

Bei Marvell war mir ein Fehler unterlaufen: Ich hatte unseren Wunschpreis in Euro aus dem Kursverlauf in US-Dollar abgeleitet, sorry: Der tatsächliche Wunschpreis liegt nicht bei 25 EUR, sondern bei 23 EUR. Bitte entschuldigen Sie die Verwirrung.

MARKTBETRACHTUNG

Ich weiß nicht, mich beschleicht langsam die Angst, dass die Rallye ohne uns weiterlaufen könnte. Doch so wie ich mich kenne, ist es falsch, auf diese Angst zu hören: Wenn ich jetzt einknicke und weitreichende Käufe für unser Portfolio umsetze, bin ich ziemlich sicher, dass wir durch einen dann folgenden Ausverkauf auf dem falschen Fuß erwischt würden.

Ich widerstehe daher weiterhin dem Impuls, den Kursen hinterher zu laufen. Wie am Freitag gesagt: Wir sind super durch die Krise gekommen und wir haben den Puffer, um gegebenenfalls „zu spät“ einzusteigen. Die nüchterne Analyse, insbesondere meine Sentimentanalyse, zeigt jedoch, dass die Rallye in einem sehr späten Stadium ist. Es sollte bessere Kaufgelegenheiten geben. Bleiben wir also geduldig, halten Sie sich an die Kauflimits für Twitter und GE, kaufen Sie nicht gleich alles auf einmal und warten wir’s ab.

Take Share,

Ihr
Börsenschreibel

Stephan Heibel

Chefredakteur und
Herausgeber des
Heibel-Ticker

P.S.: Lassen Sie mich Ihre Meinung, Kritik oder
Verbesserungsvorschläge wissen (selbst Lob ist willkommen ;-)
und schreiben Sie mir an leserbrief/at/heibel-ticker/./de.


==============================================================
02. DISCLAIMER / HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND RISIKOHINWEISE
==============================================================

Wer un- oder überpersönliche Schreib- oder Redeweisen
nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte
un- oder überpersönliche Schreib- oder Redeweisen in Umlauf
setzt, wird mit Lust-, manchmal auch mit Erkenntnisgewinn
belohnt; und wenn alles gut geht, fällt davon sogar etwas für
Sie ab. (frei nach Robert Gernhardt)

Wir recherchieren sorgfältig und richten uns selber
nach unseren Anlageideen. Dennoch müssen wir jegliche
Regressansprüche ausschließen, die aus der Verwendung
der Inhalte des Heibel-Tickers entstehen könnten.

Die Inhalte des Heibel-Tickers spiegeln unsere Meinung
wider. Sie stellen keine Beratung, schon gar keine
Anlageempfehlungen dar.

Die Börse ist ein komplexes Gebilde mit eigenen Regeln.
Anlageentscheidungen sollten nur von Anlegern mit
entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen vorgenommen
werden. Anleger, die kein tiefgreifendes Know-how über
die Börse besitzen, sollten unbedingt vor einer
Anlageentscheidung die eigene Hausbank oder einen
Vermögensverwalter konsultieren.

Die Verwendung der Inhalte dieses Heibel-Tickers erfolgt
auf eigene Gefahr. Die Geldanlage an der Börse
beinhaltet das Risiko enormer Verluste bis hin zum
Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Es tut mir Leid, dass im Heibel-Ticker nicht die viel
versprechenden neuen Regeln der Rechtschreibreform
berücksichtigt werden, aber ich müsste Kopf stehen, um
diese zu verstehen.

Quellen:
Kurse: Deutsche Kurse von comdirect.de, Goldbarren von proaurum.de, US-Kurse von finance.yahoo.com. Alle Kurse sind
Schlusskurse vom Donnerstag sofern nichts Gegenteiliges vermerkt ist.
Bilanzdaten: Comdirect, Yahoo! Finance sowie Geschäftsberichte der Unternehmen
Informationsquellen: dpa-AFX, Aktiencheck, Yahoo! Finance, TheStreet.com, IR-Abteilung der betreffenden Unternehmen


==============================================================
03. AN-/ABMELDUNG
==============================================================


Ihre E-Mail Adresse oder Adressdaten ändern Sie bitte mit
Ihrer bestehenden E-Mail Adresse und Ihrem Passwort unter

http://www.heibel-ticker.de

oder senden Sie uns einfach eine entsprechende E-Mail an

mailto:verwaltung/at/heibel-ticker/./de.

==============================================================
Heibel-Ticker Ende
==============================================================
(-;______________________________________________;-)




Heibel-Ticker Kundenbereich
Anmelden
Corner right grey
Suchen im Heibel-Ticker Archiv

Corner right grey
Corner right grey
Corner right grey